Velvet-leaves: Words and Thoughts


  Startseite
  Über...
  Archiv
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Letztes Feedback
   4.02.17 14:30
    comment1, read more, 8)
   23.02.17 19:43
    Ich habe auch lange gewa
   28.03.17 13:22
    Aus eigenen Erfahrungen
   22.04.17 20:33
    Mir gefällt die Idee, si
   22.04.17 20:36
    Deine Beschreibung ist s
   25.09.17 20:18
    Nun bin ich kurz hier, i



https://myblog.de/velvet-leaves

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Früher hatte ich vor vielem Angst.

Früher hatte ich vor vielem Angst.

Zug/Bus fahren. Sirenen. Laute Konzerte. Spinnen. Flugzeuge. Enttäuscht zu werden. Nicht gut genug zu sein.

Heute hat sich vieles gelegt, hauptsächlich weil ich mich daran gewöhnt oder gelernt habe damit umzugehen. Angst ist nicht schlechtes, sie kann einem das Leben retten, aber manchmal hindert sie einen daran das zu tun, was man unbedingt tun will. Weil diese große schwarze Wand einfach da ist, und einem den Weg versperrt. Nur das ich diese Wand früher als mein Schutz angesehen habe. Sie beschützt mich vor Gefahr. Davor verletzt zu werden. Doch jetzt, sehe ich es eher als Hindernis. Etwas das mir ziemlich oft viele Chancen genommen hat, Dinge  tun und sie zu genießen. Darum lasse ich mich jetzt weniger durch sie einschränken. Sie ist immer noch da, ich kann sie weiterhin wahrnehmen, kann sie spüren, aber sie steht mir nicht im Weg, sie ist mein Weg. Begleitet mich auch Schritt und Tritt. Erinnere ich daran, das ich über das eine oder andre vielleicht nochmal nachdenken sollte, aber mehr auch nicht. Wir haben einen Weg gefunden miteinander klar zu kommen. Nicht in Bezug auf alles, wie z.B. Spinnen, aber die muss man ja auch nicht unbedingt mögen… Und in Flugzeuge muss man einfach einsteigen, um des Zieles willen, nicht des Weges. Und im Vergleich ist man wesentlich kürzer im Flugzeug als an diesem bestimmten Ort. Selbstverständlich gibt es auch viele psychische Phobien, die nicht so leicht zu akzeptieren sind, aber dafür gibt es Therapeuten und nahestehende Personen. Wichtig ist nur, man darf sie nicht die Kontrolle übernehmen lassen. Sie immer im Blick haben, aber sie nicht führen lassen. Sie immer respektieren sich aber nicht einschüchtern lassen. Hätte ich so schon vor 8 Jahren gedacht, hätte ich wahrscheinlich so einige schöne Dinge nicht verpassen müssen. Aber so ist das nun mal, man lebt durch Erfahrungen. Durch Erfahrungen lernt man fürs Leben.

-Alaskablue

8.12.16 18:35
 
Letzte Einträge: Wunderschön.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung